Koloskopie-Darmspiegelung 2016-12-13T09:30:59+00:00

DICKDARMSPIEGELUNG

Koloskopie

Fakten Darmspiegelung:

  • Untersuchung erfolgt unter Kurznarkose
  • Vorsorge-Untersuchung und Kontrolle auf Dickdarmkarzinom
  • Ab 50. Lebensjahr zur Vorsorge durchführen lassen
  • Meist völlig schmerzfrei

Sanfte Dickdarmspiegelung

Bei der Dickdarmspiegelung wird in einer Art Kurznarkose mit einem schlauchartigen Instrument, dem Koloskop, der Dickdarm vom After bis zur Einmündung des Dünndarms untersucht. Bei entsprechender Indikation wird auch das Ende des Dünndarms untersucht. Über eine Minikamera an der Spitze des Gerätes werden Bilder auf einen Monitor übertragen. Das Instrument verfügt auch über einen Kanal. Über diesen können mit einer Zange Gewebsproben entnommen oder mit der Schlinge Polypen (Polypektomie) abgetragen werden.

Warum sollte eine Darmspiegelung durchgeführt werden?

Das Dickdarmkarzinom zählt zu den häufigsten Karzinomen. Es dauert einige Jahre, bis aus einem kleinen Polypen ein Karzinom entsteht.  In diesem Zeitraum besteht die Chance und Sinnhaftigkeit dieser Untersuchung, da im Rahmen der Untersuchung solche Polypen entfernt und damit die Entstehung eines Karzinoms verhindert werden kann. Blut im Stuhl (Polypen können bluten), die Veränderung von Stuhlgewohnheiten oder Gewichtsverlust machen eine Darmspiegelung kurzfristig notwendig.

Ab dem 50. Lebensjahr sollten Sie eine Vorsorge-Koloskopie durchführen lassen, bei unauffälliger Untersuchung ist die neuerliche Untersuchung erst in 7-10 Jahren notwendig.

 Vorbereitung für die Untersuchung

Voraussetzung für die exakte Beurteilung des Dickdarms ist die gründliche Reinigung des Darms. Verschiedene Methoden für die Darmreinigung stehen zur Verfügung (Saline, Fleet, Moviprep).

Bereits drei Tage vor der Darmspiegelung sollten keine körnerhaltigen Produkte wie Weintrauben, Sesam, Kiwi oder Vollkornbrot gegessen werden. Am Tag vor der Untersuchung sollte man ab Mittag nur mehr flüssige Nahrung zu sich nehmen. Am Nachmittag beginnen die Abführmaßnahmen mit einem Abführmittel.

Wie wird die Untersuchung durchgeführt/sanfte Koloskopie?

Die genaue Aufklärung des Patienten erfolgt in den Tagen vor der Untersuchung. Die Untersuchung wird in Linksseitenlage durchgeführt. Die Patientin oder der Patient erhält eine Art Kurznarkose mit Propofol und schläft während der Untersuchung. Die Untersuchung verläuft meist völlig schmerzfrei und dauert ca. 10-15 Minuten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen